Datenquellen

Basis-Strukturen

Derzeit wird die Fläche der Gemeinden im km² verwendet. Der Datensatz wurde am 6.7.2015 erstellt.
Datensatz: Dauersiedlungsraum der Gemeinden. Abgrenzung 2011.
Quelle: STATISTIK AUSTRIA.
Weiterführendes: http://www.statistik.at/web_de/klassifikationen/regionale_gliederungen/dauersiedlungsraum/

Bevölkerung

Der Bevölkerungs-Datensatz enthält die Bevölkerung der Gemeinden pro einjährigem Alter (0jährige, 1jährige… bis 95 und älter) und Geschlecht jeweils zum 1.1. eines Jahres. Dieser Datensatz wird zur Berechnung der Bevölkerungsstruktur verwendet.

Datensatz: Bevölkerung am 1.1. nach Alter, Geschlecht und Gemeinden. 2005-2015.
Quelle: STATISTIK AUSTRIA, Statistik des Bevölkerungsstandes.
Weiterführendes: http://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/bevoelkerung/

Bei Wanderungen werden alle Ortswechsel innerhalb Österreichs sowie aus dem Ausland nach Österreich bzw. von Österreich in das Ausland, die mit einer melderechtlichen Änderung des Hauptwohnsitzes verbunden sind, erfasst.

Datensatz: Wanderungen nach Herkunfts- und Zielgemeinde. 2010-2014.
Quelle: STATISTIK AUSTRIA, Wanderungsstatistik.
Wanderungen innerhalb Österreichs. 2005-2014
Quelle: STATcube – Statistische Datenbank von STATISTIK AUSTRIA
Wanderungen mit dem Ausland. 2005-2014
Quelle: STATcube – Statistische Datenbank von STATISTIK AUSTRIA
Weiterführendes: http://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/bevoelkerung/wanderungen/

Bildung

Im Fokus sind derzeit die Anzahl der Kinder, SchülerInnen und Studierende, diese entstammen unterschiedlichen Statistiken.

Datensatz: Schulstatistik; Schüler ab 2006, 2006-2013
Quelle: STATcube – Statistische Datenbank von STATISTIK AUSTRIA
Schulpendler: Abgestimmte Erwerbsstatistik bzw. Registerzählung 2011. 2006-2013
Quelle: STATcube – Statistische Datenbank von STATISTIK AUSTRIA
Kindertagesheimstatistik 2010/2011 – 2013/2014
Quelle: STATISTIK AUSTRIA
Studierende an öffentlichen Universitäten nach Uni. 2005-2015
Quelle: STATcube – Statistische Datenbank von STATISTIK AUSTRIA
Weiterführendes: http://www.statistik.at/web_de/frageboegen/bildungseinrichtungen/

Arbeit und Wirtschaft

Die Abgestimmte Erwerbsstatistik ist eine jährlich für den Stichtag 31.10. auf der Basis von Administrativdaten erstellte Statistik zu Merkmalen der ökonomischen Aktivität der österreichischen Wohnbevölkerung. Sie ermöglicht die jährliche Zählung von Erwerbstätigen, Arbeitslosen und Nicht-Erwerbspersonen auf Gemeindeebene.

Erwerbstätig ist, wer ein bestimmtes Mindestalter (< 15) erreicht hat und innerhalb des Referenzzeitraumes mindestens eine Stunde gegen Entgelt oder im Betrieb eines Familienangehörigen als Mithelfende gearbeitet hat (aktiv erwerbstätig) oder ihre selbständige oder unselbständige Beschäftigung nur temporär nicht ausgeübt hat (temporär abwesend).

Abgrenzung zu „Beschäftigte“: Begriff „Beschäftigte“ umfasst alle Beschäftigungsverhältnisse von aktiv erwerbstätigen Personen. Darüber hinaus sind Personen in Grundwehrdienst, Ausbildungsdienst und Zivildienst in der Gruppe der Beschäftigten nicht enthalten. Außerdem ist die Arbeitsstättenzählung nicht auf die Wohnbevölkerung Österreichs eingeschränkt, und zählt daher auch Beschäftigungsverhältnisse am Arbeitsort Österreich von Personen, die keinen Hauptwohnsitz in Österreich haben. Beschäftigte aus der Arbeitsstättenzählung werden derzeit nicht verwendet.

Bei Erwerbspendlern liegen Wohn- und Arbeitsort bzw. die Ausbildungseinrichtung in verschiedenen Gemeinden. Vom Standpunkt des Wohnortes aus betrachtet sind es Auspendler, vom Standpunkt des Arbeitsortes Einpendler.

Erwerbstätige und Erwerbspendler: Abgestimmte Erwerbsstatistik bzw. Registerzählung 2011
Quelle: STATcube – Statistische Datenbank von STATISTIK AUSTRIA
Weiterführendes: http://www.statistik.at/web_de/frageboegen/abgestimmte_erwerbsstatistik/